top of page

Alles zur Scheidung - kostenlose Informationen 

Hier erhalten Sie kostenlose Informationen rund um die Ehescheidung

Ehegattenunterhalt, Kindsunterhalt, Sorgerecht

Ehegatten Unterhalt 

 

Leben die Ehegatten getrennt, so kann ein Ehegatte von dem anderen den nach den Lebensverhältnissen und den Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Ehegatten angemessenen Unterhalt verlangen; für Aufwendungen infolge eines Körper- oder Gesundheitsschadens gilt § 1610a


.

 

 

Kindes Unterhalt

 

Ein minderjähriges Kind kann von einem Elternteil, mit dem es nicht in einem Haushalt lebt, den Unterhalt als Prozentsatz des jeweiligen Mindestunterhalts verlangen. Der Mindestunterhalt richtet sich nach dem doppelten Freibetrag für das sächliche Existenzminimum eines Kindes (Kinderfreibetrag) nach § 32 Abs. 6 Satz 1 des Einkommensteuergesetzes.

 

Sorgerecht 

 

 

§ 1626 (1) Der Vater und die Mutter haben das Recht und die Pflicht, für das minderjährige Kind zu sorgen (elterliche Sorge). Die elterliche Sorge umfasst die Sorge für die Person des Kindes (Personensorge) und das Vermögen des Kindes (Vermögenssorge).

 

Express Scheidung

Express Erstellung des Scheidungsantrages innerhalb von 24 Stunden, Montag-Samstags.

 

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns

in Ihren Wohnzimmer oder Ort Ihrer Wahl.

Termin kostenfrei.

 

Ehevertrag

Die Ehegatten können ihre güterrechtlichen Verhältnisse durch Vertrag (Ehevertrag) regeln, insbesondere auch nach der Eingehung der Ehe den Güterstand aufheben oder ändern.

 

EIn Ehevertrag ist besonders für Geschäftsleute eine Möglichkeit, Immobilien nicht mit in die Ehe zu bringen".

 

Scheidungsfolgen
Steuerrecht 

 

Unternehmensbeteiligung im Zugewinnausgleich,

Unterhaltsberechnung bei Unternehmern,

Unternehmer Besteuerung nach Scheidung,

Aufteilung Privat-Gesellschaftsvermögen,

Scheidungsvereinbarung bei Beteiligungen

mit persönlicher Haftung.

 

 

 

bottom of page